Region (red). Die Klima-Meister der zweiten Saison des CO2NTEST stehen fest: In der Kommune-Wertung des Wettbewerbs sicherten sich Neustadt a. Rbge., Sehnde und Ronnenberg die Titel in ihren Kategorien. Zum ersten Mal konnten 2014 auch B√ľrgerinnen und B√ľrger an den Start gehen. Den ersten Preis in dieser Wertung nahm Claudia Fegebank aus Hannover mit nach Hause. In den f√ľnf Disziplinen Solar-, Bio- und Windenergie, Kraft-W√§rme-Kopplung und Passivh√§user traten die St√§dte und Gemeinden gegeneinander an. Am Donnerstag, 12. M√§rz, wurden die Sieger bei der Meisterfeier in der Akademie des Sports in Hannover geehrt.

‚ÄěEngagement f√ľr den Klimaschutz ist wichtig ‚Äď egal, ob Sie Ihren Strom- und W√§rmeverbrauch reduzieren, Ihr Mobilit√§tsverhalten √ľberdenken, sich h√§ufiger vegetarisch ern√§hren oder auf erneuerbare Energien setzen, jede Ma√ünahme z√§hlt‚Äú, lobte Almut Kottwitz den Einsatz der teilnehmenden B√ľrger/innen und der Kommunen. ‚ÄěMit der heutigen Pr√§mierung werden erfolgreiche lokale Klimaschutzma√ünahmen einer breiten √Ėffentlichkeit bekannt gemacht und damit hoffentlich viele Impulse zum Nachmachen ausgel√∂st‚Äú, so Kottwitz weiter. Die Staatssekret√§rin des Nieders√§chsischen Umweltministeriums war stellvertretend f√ľr den Schirmherrn des Wettbewerbs, Ministerpr√§sident Stephan Weil, zur Meisterfeier gekommen.

Die Ehrung der siegreichen St√§dte und Gemeinden √ľbernahm Angelika Walther, stellvertretende Pr√§sidentin der Region Hannover. Insgesamt gingen 17 Kommunen im Klima-CO2NTEST an den Start. In drei Kategorien - l√§ndliche Struktur, st√§dtische Struktur und l√§ndlich-st√§dtische Struktur ‚Äď holten sie Punkte in den f√ľnf Disziplinen Solarenergie, Bioenergie, Windenergie, Kraft-W√§rme-Kopplung (KWK) und energieeffiziente Geb√§ude. Gewertet wurden jeweils der Bestand an Anlagen sowie der Zuwachs im Jahr 2014. Die gemeinn√ľtzige Klimaschutzagentur Region Hannover, Organisatorin und Schiedsrichterin des Wettbewerbs, hatten zum CO2NTest aufgerufen.

Sehnde kletterte durch einen großen Vorsprung in der Disziplin KWK aufs oberste Treppchen. Außerdem gab es in der Stadt eine große neue Solaranlage mit 140 kW Leistung, die ebenfalls viele Punkte einbrachte. Über Platz zwei in dieser Kategorie freut sich die Gemeinde Wennigsen, Platz drei geht an Gehrden.