BLICKPUNKT - Die kleine Zeitung für Lehrte, Sehnde & Umgebung

Ihre private Kleinanzeige in der gedruckten Ausgabe im blickpunkt
(3 Zeilen etwa 25 Buchstaben pro Zeile)
kosten 5,70 Euro für alle drei Zeilen.

Ihre gewerbliche Kleinanzeige in der gedruckten Ausgabe im blickpunkt
1 Zeile mit etwa 25 Buchstaben kostet pro Zeile 3,70 Euro netto.

Bitte senden per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
oder
per Fax (05136) 2987
oder
telefonisch (05136) 2907

Anmeldeschluss ist am 15. November 2014 Dachzeile
Der Wettbewerb Jugend musiziert ist längst zu einer eigenen Marke im Musikleben geworden. Mehr als eine halbe Million Kinder und Jugendliche haben sich in der nun über 50-jährigen Geschichte des großen Musikwettbewerbs „Jugend musiziert“ beteiligt. Hierbei steht heute die Breitenförderung, die Freude an der musikalischen Leistung, im Mittelpunkt.

So sind auch für den Wettbewerb 2015 alle musizierenden Kinder und Jugendlichen zur Teilnahme und zur Anmeldung bis zum 15. November 2014 aufgerufen. Der Wettbewerb beginnt für die Region Hannover am 24. Januar 2015 mit dem Regionalwettbewerb in Laatzen. Die nächste Stufe ist der Landeswettbewerb im März 2014, und Pfingsten 2014 findet der abschließende Bundeswettbewerb in Hamburg statt. Für 2015 sind folgende Kategorien ausgeschrieben. Solo: Blasinstrumente, Zupfinstrumente, Bass (Pop), „Musical“, Orgel und Besondere Instrumente (Baglama, Hackbrett). Ensembles können in den Kategorien „Duo: Klavier und ein Streichinstrument“, „Duo Kunstlied: Singstimme und Klavier“, Schlagzeug-Ensemble, Klavier vierhändig und „Besondere Ensembles mit Werken der Klassik, Romantik, Spätromantik und Klassischen Moderne“ teilnehmen.

 

Gefordert wird ein Vorspielprogramm aus verschiedenen Epochen, das je nach Alter und Kategorie zwischen 6 und 30 Minuten dauern soll, und von einer Jury aus Fachleuten bewertet wird. Teilnahmebedingungen und Anmeldeformulare sind in Musikschulen erhältlich oder besser noch unter

http://www.jugend-musiziert.org/">www.jugend-musiziert.org.

 

 

Region Hannover. Das Gemeinsame Impfzentrum von Region Hannover und Landeshauptstadt Hannover (GIZ) setzt die Impfungen für Kinder und Jugendliche fort und führt am Freitag, 23. Juli sowie am Sonnabend, 24. Juli eine weitere Sonderaktion durch. Geimpft werden können Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren.

Wer eine Impfung für sein Kind haben möchte, muss dafür verbindlich einen Termin buchen. Das geht ausschließlich telefonisch über die Impf-Hotline des Landes Niedersachsen unter 0800 99 88 665.

Wichtig: Jede zu impfende minderjährige Person ab 12 Jahren muss von einem/einer Erziehungsberechtigten zur Impfung begleitet werden. Das Impfzentrum stellt täglich jeweils 1.278 Impfdosen zur Verfügung, insgesamt können somit 2.556 Termine gebucht werden. Verimpft wird ausschließlich der Impfstoff BioNTech.

Mein Vermögen lag im Keller und ist jetzt auf dem Schrottplatz. Wenn ich bedenke, was ich vor Jahren beim Aufräumen meines Kellers alles entsorgt habe, kann ich mich heute nur ärgern. Ich hätte mit all den schönen, alten, verstaubten Dingen nach Puhlheim fahren müssen, mir gute Expertisen stellen lassen und dann auf zu Waldi, Fabian und Co. Doch zu spät, jetzt ist da nichts mehr zu machen, vor Jahren sind da so manche „antike" Teile im Müll  gelandet. Sicher geht es Ihnen auch so, doch sollte Ihr Keller noch Schätzchen haben, na, dann nichts wie hin…

Zu spät wurde diese Sendung so richtig popolär, dass ich sie mir einmal ansah. Und nun staune ich, was da noch zu Geld gemacht werden kann. Aber was soll’s, dafür habe ich einen schönen aufgeräumten Keller,

freut sich Ihre/Eure Uli

Sehnde (he/uk). Mal schnell eine Glühlampe wechseln, ein Loch bohren oder den Fernseher einstellen?! Auch Kleinigkeiten können manchmal schwierig sein, wenn man schon etwas älter ist, wenig Geld für den Haushalt zur Verfügung hat, über Einschränkungen verfügt oder auch alleinerziehend ein kleines Kind auf dem Arm hat.
Im Rahmen der Aktivitäten des Seniorenbeirats der Stadt Sehnde hat deshalb Herr Stefan Lein die Initiative ergriffen und begonnen die Einrichtung eines Handwerkerdienstes für Sehnde zu realisieren. Im Vorfeld gab es einen engen und intensiven Austausch mit bestehenden Diensten in Laatzen, Isernhagen, Garbsen und Hannover. Aus den langjährigen Erfahrungen dieser Städte ist nun ein Konzept für Sehnde entstanden, das ähnlich organisiert werden soll, wie der bereits bestehende Seniorenfahrdienst. Das Angebot des ehrenamtlichen Handwerkerdienstes wurde mit der Handwerkskammer Hannover und der Kreishandwerkerschaft Neustadt/Burgdorf abgestimmt.
Senior/innen aus Sehnde sollen, voraussichtlich ab April dieses Jahres, an einem Vormittag in der Woche über eine zentrale Rufnummer ihren Wunsch nach Unterstützung anmelden können. Wer dann den Handwerkerdienst in Anspruch nimmt, bezahlt pro Einsatz eine Pauschale von 10 Euro, die direkt an den ehrenamtlich Helfenden geht.
Zum Start werden (Hobby-)Handwerker/innen gesucht:
Spezielle Anforderungen an Fertigkeiten werden nicht gestellt. Die Lust andere Menschen zu unterstützen, sollte Motivation sein. Es wird allerdings ein erweitertes Führungszeugnis benötigt, das kostenfrei über die Stadt Sehnde erstellt werden kann. Und nicht jeder muss Alles können: Die eingehenden Anfragen werden später nach handwerklicher Eignung und Interessen an die Helfenden verteilt. Versichert sind alle Helfenden im Rahmen ihrer Tätigkeit selbstverständlich auch.
Wer tatkräftig zupacken kann und sich mit handwerklichem Geschick ehrenamtlich engagieren möchte, meldet sich bitte bei Stefan Lein, Telefon: 0171 8614810, Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) oder Mathias Götting, Telefon: (05138) 1547, Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).